Vorwort

Absolut anziehend!

Montag: Tom (11) rennt im Fußballtrikot über den Platz und ist stolz auf sein Tor. Dienstag: Lena (10) zieht sich Helm und Protektoren an und fährt begeistert Inlineskates mit ihren Freunden.

 

Sonntag: Tom und Lena holen sich jeweils eine Albe aus dem Sakristeischrank und übernehmen heute den Ministrantendienst.

 

„Kleider machen Leute“, sagt man – und meint, dass häufig die Kleidung darüber entscheidet, wie andere uns beurteilen. Dabei ist kaum etwas so leicht zu verändern wie die Kleidung. In wenigen Augenblicken kann man sich vom Sportler im
Trikot zum Ministranten in Talar und Rochett verwandeln. Jedes Mal ein vollkommen anderer Mensch? Wohl kaum! Viele Tätigkeiten oder Hobbys in unserem Alltag, aber auch manche Berufe, sind fest mit einer ganz bestimmten Kleidung verbunden. Mal soll diese Kleidung uns schützen oder sie sorgt dafür, dass wir gut erkannt werden. Ein anderes Mal zeigt sie, welche Aufgabe wir gerade erfüllen. Diese Ausgabe der Minibörse lädt euch ein, die Kleidung in der Liturgie etwas genauer in den Blick zu nehmen. Dabei und beim Lesen: Viel Spaß!

 

Julia Lehnert

Jugendbildungsreferentin und Referentin für Ministrantenpastoral

im Bistum Magdeburg